Top

Wiener Walzer will es wissen!

Juli 23, 2010 by  

Symbolbild Wiener Walzer. © turfstock.comRolf C. Hemke – Manchmal ist die englische Rennpresse einfach besser informiert. Die Racing Post zitiert Gebhard Apelt, den Racing Manager von Gestüt Schlenderhan, hinsichtlich der weiteren Pläne mit Wiener Walzer (Foto): „Ich bin immer noch nicht überzeugt davon, dass er ein wirkliches anderthalb-Meilen Pferd ist und es ist eine wirkliche Option für ihn, ihn auf kürzerer Distanz im Juddmonte International in York einzusetzen“. Das wäre für den Derbysieger von 2009 bereits der dritte Start in einem Monstre-Rennen in dieser Saison. Dieses Gruppe 1-Rennen führt über 2082 m und ist mit ca. 720.000 € dotiert. Es eröffnet am Dienstag, den 17.08. das Ebor-Meeting von York. Im letzten Jahr gewann dieses Rennen ein gewisser Sea the Stars.

Wiener Walzer träfe – nach derzeitigem Planungsstand – auf ein Weltklassefeld. Mit dem von Henry Cecil trainierten Twice Over, zweiter in den Prince of Wales´s Stakes und zuletzt überlegener Sieger der Coral Eclipse Stakes in Sandown Park (Gr.1, 2010 m, ca. 600000 €; Rennvideo: http://www.youtube.com/watch?v=7OvbN7kdV7E) hat er sich bereits gemessen. Als weiterer relativ sicherer Starter gilt der von Aidan O´Brien für Ballydoyle trainierte Irish Derby-Sieger 2009 (Gr. 1, 2400 m, 1.5 Mio €) und überlegene Coronation Cup-Sieger 2010 (Gr.1, 2414 m, ca. 270000 €, 04.06.2010) Fame and Glory und dessen dreijähriger Trainingsgefährte Jan Vermeer, aktuell jeweils Dritter im Irish Derby (vgl. auf dieser Website: Derbyfieber ) und Grand Prix de Paris 2010 (Gr.1, 2400 m, € 600.000). Der englische Derbysieger 2010 Workforce hat ebenfalls eine Nennung, sein Start wird aber von seinem Auftreten in den King George VI and Queen Elizabeth Stakes (Gr.1, 2414 m, ca. 1,2 Mio €) abhängen. Aus Frankreich wird der von Andre Fabre trainierte Byword erwartet, der als Sieger der Prince of Wales´s Stakes sowohl Twice Over als auch Wiener Walzer besiegte (Gr.1., 2012 m, ca. 511.000 € Rennvideo: http://www.youtube.com/watch?v=KlE520zNmBU; vgl. auf dieser Website: Turfkopf Royal Ascot).

Bei den berühmten englischen Wettbloggern wird ein Start von Wiener Walzer als durchaus chancenreich kommentiert. Nick Mordin etwa schreibt: “Wiener Walzer ist ein Riesenvieh von einem Pferd, der nicht für Sprintentscheidungen gebaut ist. Es war eine Leistung (in den Prince of Wales´s Stakes, der Verf.) so knapp hinter dem Sieger zu einzulaufen, nachdem er von Debussy behindert worden war, als es auf die letzten zweihundert Meter zuging. Nachdem ich dieses Rennen gesehen habe, schwanke ich in meiner Überzeugung, ob Wiener Walzer über 2000 m wirklich gut aufgehoben ist. Wenn er wieder zurückkehrt nach Großbritannien für das gut 80 m weiter führende Juddmonte International halte ich seine Chancen für besser. Dort ist mit einem schnellen Beginn des Rennens zu rechnen, zudem dürfte die lange Schlussgerade günstig für ihn sein, um ihn so richtig ins Rennen zu bringen.“

Dennoch führen natürlich derzeit Twice Over, Byword, Workforce und Fame and Glory bei den englischen Buchmachern die Vorwetten an. Interessant aus deutscher Perspektive ist, dass auch der frische deutsche Derbysieger Buzzword eine Nennung hat und zum gleichen Kurs gehandelt wird wie Wiener Walzer: 210:10. Ausgeschlossen ist also ein Aufeinandertreffen der beiden derzeit aktiven deutschen Derbysieger in York nicht, wenn auch nicht sonderlich wahrscheinlich, da Godolphin ja nach dem Hamburger Rennen verlauten ließ, Buzzword solle bis Herbst eine Pause bekommen. Über den Start von Wiener Walzer werden letztlich die Bodenverhältnisse entscheiden: Bei abgetrocknetem Geläuf dürfte seinem Engagement nichts im Wege stehen. Ansonsten kann er ja zwei Tage vorher immer noch seinen Titel im Kölner Rheinlandpokal verteidigen.

© Foto: turfstock.com, München

turfstock-banner-590px

Comments

One Response to “Wiener Walzer will es wissen!”

Trackbacks

Was denken die Anderen...
  1. […] This post was mentioned on Twitter by Ekbert Wunderlich, Ekbert Wunderlich. Ekbert Wunderlich said: New blog post: Wiener Walzer will es wissen! http://www.turfcast.net/index.php/news/wiener-walzer-will-es-wissen/ […]



Diskutieren Sie mit.

Ihre Meinung ist gefragt ...
wenn Sie wollen mit Avatar!


Die Leserkommentare an dieser Stelle geben nicht die Meinung der Redaktion wieder, sondern die unserer Leser. Die Redaktion behaelt sich vor, beleidigende, verleumderische, diskriminierende oder unwahre Passagen zu entfernen, Eintraege zu kuerzen und gegebenenfalls nicht zu veroeffentlichen.

Bottom