Top

Vanjura gegen die Distanzspezialisten

August 4, 2010 by  

Kenneth Paul Pattinson gewinnt mit Galopper Vanjura das BBAG Sprint Auktionsrennen. © turfstock.com/BaloghDresden – Der Dresdener Rennverein und der Kölner Rennverein sind am Sonnabend, dem 07.08.2010 Veranstalter eines Renntages. Viele bekannte Namen unter den angemeldeten Trainern und Jockeys zeugen dabei von der Anziehungskraft der Dresdner Rennbahn. So reiten z.B. Champion-Jockey Eduardo Pedroza, Alexander Pietsch und Filip Minarik in Dresden.

Es werden nach den 131 Nennungen für die 8 Rennen nunmehr 86 Pferde am Start sein.

Der erste Start erfolgt 14.15 Uhr.

Höchstdotierung im Auktionsrennen

Mit dem bwin BBAG Auktionsrennen Dresden findet das, mit 52.000 € höchstdotierte Rennen, der Dresdner Saison statt. Auf der extrem kurzen Distanz von 1200 m werden 10 Pferde am Start sein.

Das hervorragend besetzte Starterfeld wird von Vanjura (Trainer R.Dzubasz), der zur Zeit besten deutschen Stute angeführt, die sich mit den Distanzspezialisten Salenaera und Silver Market messen muss. Die Besucher erwartet dabei ein hochinteressantes und spannendes Rennen.

Der Sportwettenanbieter bwin ist bereits seit 2002 einer der wichtigsten Partner des Dresdener Rennvereins. Durch die Übernahme des traditionellen „Sachsenpreis“ hat sich bwin dabei ganz besonders um den Galoppsport in Dresden verdient gemacht.

Mit der Versicherungsgruppe SIGNAL IDUNA gestaltet ein weiterer langjähriger Partner des Dresdener Rennvereins e.V. wiederholt einen interessanten Renntag und engagiert sich in Verbindung mit der Handwerkskammer Dresden gleich in sechs Rennen.

Die Rennen im Überblick

1. Rennen: Partnerschaftspokal Handwerkskammer Dresden u. SIGNAL IDUNA Dresden,

2. Rennen: Rennen des Sächsischen Baugewerbeverbandes e.V.,

3. Rennen: Preis der Handwerkskammer Dresden,

4. Rennen: Rennen des Sozialwerkes der Polizei und der PVAG,

5. Rennen: Preis der SIGNAL IDUNA Dresden,

6. Rennen: bwin BBAG Auktionsrennen Dresden,

7. Rennen: Rennen des Sächsischen Bäckerhandwerks,

8. Rennen: yoobet.de, die Internetplattform von Buchmacher Albers.

Quick Pick erstmalig in Dresden
Im 5. Rennen wird nun in Dresden erstmalig die Quick Pick Wette, eine besondere Wettform für die Viererwette, angeboten. Der Mindestwetteinsatz pro Wettschein beträgt 2,00 €.

Ein Computersystem arbeitet diese Kombi-Wette aus, bei dem nur der Wettbetrag, der eingesetzt werden will, genannt werden muss. Grundlage des Computersystems sind dann die Formen der Pferde. Favoriten werden häufiger, Außenseiter seltener berücksichtigt.

Beispiel: Sie setzen 20,00 € ein. Sie erhalten eine Kombinationswette (vierzig Einzelwetten zu jeweils 0,50 €). Sie können Ihren Einsatz in beliebiger Höhe selber bestimmen, der Mindesteinsatz pro Wettschein muss lediglich zwei Euro betragen. Dem Wettschein entnehmen Sie, welche Viererwette Sie gespielt haben.

Bei dem Derby – Meeting in Hamburg wurde diese neue Wettart eingeführt. Seitdem sind bereits zahlreiche Viererwetten über dieses neue System getroffen worden.

Im 5. Rennen wird auch die Viererwette mit einer garantierten Auszahlung von 10.000 Euro angeboten.

Dresdner Trainer wollen Heimbahn nutzen
Die Dresdner Trainer können mit bisher 13 Siegen (Claudia Barsig 7, S.Richter 4, Lutz Pyritz 1 und Guido Scholze 1) sowie zahlreichen guten Platzierungen bisher beachtliche Erfolge für die Saison 2010 verzeichnen. Sie wollen auf dem eigenen Geläuf ihre Bilanz weiter aufbessern und sind durchaus nicht chancenlos. In den 8 Prüfungen am Samstag laufen 16 Dresdner Pferde.

Nach der Schuleinführung auf die Rennbahn
Zum Tag der Schuleinführung hat der Dresdener Rennverein natürlich dran gedacht, dass auch Interesse besteht die Schuleinführung anschließend auf der Rennbahn als familiäres Ereignis fortzusetzen. Dazu hat er sich einiges einfallen lassen. So wird den Schulanfängern u.a. freies Ponyreiten angeboten und Zuckertüten überreicht.

Dresdner Listenrennen in Düsseldorf aufgewertet
Die beim „bwin Sachsen Preis“ erfolgreichen Pferde Falun und Schützenjunker bestimmten am vergangenen Wochenende auch beim Internationalen Listenrennen der „Henkel-Trophy“ in Düsseldorf das Geschehen. Falun, wiederum als Sieger und Schützenjunker als Vierter zeigten damit, auf welch hohem Niveau das Dresdner Rennen stand.

Dresdener Rennverein stellt jetzt Schützenkönig
Beim traditionellen Vogelschießen der Dresdner Sportvereine gelang dem Vizepräsidenten des Dresdener Rennvereins, Rainer Naseband, der goldene Treffer. Er löste damit den Präsidenten des DSC, Günther Rettich, als Schützenkönig ab.

Rennverein plant PS-Parade
Gemeinsam mit dem Dresdner Verkehrsmuseum und der Agentur meiSachsen wird am 2. und 3. Oktober 2010 auf der Dresdner Rennbahn die Dresdner PS-Parade veranstaltet. Die umfangreichen Vorbereitungen dazu haben bereits begonnen. Die Veranstaltung soll sich als Spaß für die ganze Familie darstellen und neben denGaloppsportveranstaltungen weitere Möglichkeiten des Sportgeländes nutzen.

Vertragswerk endlich komplett
Nach einjähriger Vorarbeit, mit vielen komplizierten Entscheidungen und bürokratischen Hürden, ist nun endlich das umfangreiche und komplette Vertragswerk für die Errichtung einer Photovoltaikanlage auf dem Rennbahngelände unterzeichnet. Damit kann die Aufstellung der Solaranlage auf einem Drittel der Innenfläche durch die SunSax AG und die Einspeisung ins öffentliche Netz noch in diesem Jahr abgeschlossen werden.

Der Dresdener Rennverein erhält eine Pacht, die sich an der Einspeisungsvergütung orientiert. Er rechnet mit einem Betrag zwischen 30.000 und 40.000 Euro pro Jahr.

© Text: Dr. Jürgen Löffler, Pressesprecher

© Foto: turfstock.com, München

turfstock-banner-590px

Comments

One Response to “Vanjura gegen die Distanzspezialisten”

Trackbacks

Was denken die Anderen...
  1. […] This post was mentioned on Twitter by Ekbert Wunderlich, Ekbert Wunderlich. Ekbert Wunderlich said: New blog post: Vanjura gegen die Distanzspezialisten http://www.turfcast.net/index.php/news/vanjura-gegen-die-distanzspezialisten/ […]



Diskutieren Sie mit.

Ihre Meinung ist gefragt ...
wenn Sie wollen mit Avatar!


Die Leserkommentare an dieser Stelle geben nicht die Meinung der Redaktion wieder, sondern die unserer Leser. Die Redaktion behaelt sich vor, beleidigende, verleumderische, diskriminierende oder unwahre Passagen zu entfernen, Eintraege zu kuerzen und gegebenenfalls nicht zu veroeffentlichen.

Bottom