Top

Trainer Gerald Geisler wechselt nach Iffezheim

Januar 19, 2010 by  

geisler_20080727muc-0049turfcast.net – Er wird das „New kid on the Block“ in Iffezheim, Gerald Geisler (Foto). Der 1978 in Wien geborene Pferdewirtschaftsmeister wird ab 01.02.2010 den Ende Januar aufgelösten Rennstall Manzey in Iffezheim übernehmen und die dortige Trainerszene verstärken.

„Der Umzug von München nach Iffezheim wird Ende Januar erfolgen. Meine Besitzer stehen hinter mir und machen den Wechsel geschlossen mit. Mit den 15 Pferden, die ich derzeit in München trainiere, werde ich am 1. Februar offiziell das Training in Iffezheim aufnehmen. Dazu kommen die Pferde von Herrn Hans Wirth und des Gestüts Graditz“, berichtet Gerald Geisler gegenüber turfcast.net. Der Jungtrainer rechnet, dass er mit ca. 45 Vollblütern in die Saison 2010 starten kann.

„Es gab mehrere Bewerber, die für den Rennstall Manzey in Frage kamen“, so Hans Wirth (Geschäftsmann und Pächter des Gestüts Graditz) auf unsere Nachfrage. „Das alle Besitzer von Gerald Geisler den Wechsel von München nach Iffezheim unterstützen, hat letztendlich den Zuschlag für Geisler ausgemacht“, so Wirth weiter.

Hans Wirth, der zusammen mit seiner Lebensgefährtin Petra Manzey den Rennstall Manzey betreibt, möchte sich mehr aus den administrativen Aufgaben des Rennstallmanagements zurück ziehen und diese in die Hände eines eigenverantwortlich agierenden Trainers legen.

Gerald Geisler, der 2005 von Ebreichsdorf nach München-Riem wechselte, will die ihm gebotene Chance nutzen. Von Iffezheim ist es nicht weit nach Frankreich, wo der Rennsport sich noch rechnet. Die Rennpreise auf den französischen Galopprennbahnen sind bei weitem attraktiver als in Deutschland. Der Standort der badischen Rennbahn Iffezheim dient daher als ideale Ausgangsbasis für gewinnversprechende Expeditionen ins benachbarte Frankreich.

Der ebenfalls in Iffezheim ansässige Trainer Werner Hefter stellte mit 18 Siegern im Jahr 2009 in Frankreich die meisten Sieger eines deutschen Trainers im Ausland. Auch sein Mülheimer Kollege Werner Baltromei operiert seit Jahren erfolgreich in Frankreich. Er schaffte sogar das Glanzstück am traditionsreichen „Arc Wochenende“ in Paris-Longchamp im Jahr 2007 mit Le Miracle einen Gruppe 1 Sieger zu satteln. Über 140.000 Euro gewann Le Miracle dabei für den bayerischen Rennstall Gestüt Hachtsee. Immer mehr deutsche Trainer satteln ihre Rennpferde erfolgreich in Frankreich, Tendenz steigend.

Gerald Geisler, der kurz vor seinem 120. Erfolg als Trainer steht, denkt besonders gerne an den Sieg seiner Stute Winsome Imp mit Jean-Pierre Carvalho im Sattel in München zurück. Die Imperioso-Tochter gewann am 27.07.2008 das Konrad Werner Wille-Memorial am Münchner Saisonhighlight, dem Dallmayr Renntag.

Seine Tätigkeit als Experte für den einzigen deutschen Pferdesender equi8 will Geisler aber noch behalten. „Ich werde nicht mehr so oft im Münchner Studio sein können, aber das eine oder andere Wochenende wird sich einrichten lassen“, verspricht Geisler seinen Fans.

Mit dem Weggang von Gerald Geisler verliert die Münchener Trainerszene einen sympathischen Kollegen. Gleichzeitig bedeutet das aber für die Münchener Trainingszentrale, dass für eine mögliche neue Pferdewirtschaftsmeisterin oder einen Pferdewirtschaftsmeister ein eigener Rennstall mit wohl einmaligen Trainingsbedingungen in Deutschland zur Verfügung steht. Und nach Italien, wo ebenfalls saftige Geldpreise warten, ist es auch nicht weit.

© Text & Foto: turfcast.net München

Diskutieren Sie mit.

Ihre Meinung ist gefragt ...
wenn Sie wollen mit Avatar!


Die Leserkommentare an dieser Stelle geben nicht die Meinung der Redaktion wieder, sondern die unserer Leser. Die Redaktion behaelt sich vor, beleidigende, verleumderische, diskriminierende oder unwahre Passagen zu entfernen, Eintraege zu kuerzen und gegebenenfalls nicht zu veroeffentlichen.

Bottom