Top

Peter Schiergen greift nach der Winterkönigin

Oktober 19, 2010 by  

Peter Schiergen im Portrait. © turfstock.com/BaloghIffezheim – Gewinnt Trainer Peter Schiergen (Foto) nach dem Preis des Winterfavoriten nun auch den Coolmore Stud Preis der Winterkönigin? Gestern siegte der Kölner auf seiner Heimatbahn mit dem zweijährigen Silvaner, nun hat er für das Toprennen des Sales & Racing Festivals vom 21. bis 24. Oktober auf der Rennbahn Iffezheim / Baden-Baden am kommenden Sonntag noch drei Trümpfe in der Hand: Aigrette Garzette, Danedream und Wolkenburg. Das Schiergen-Trio gehört zu den zwölf Stuten, die am Montag nach dem Streichungstermin für die Hauptrennen des Herbst-Meetings noch stehen geblieben sind. Seit 2004, als der Preis der Winterkönigin (Gr.III, 1.600m, 105.000 Euro) zum ersten Mal in Iffezheim ausgetragen wurde, hat Schiergen das Rennen mit Nordtänzerin (2005) und Love Academy bereits zweimal gewonnen.

Noch 17 Kandidaten sind in der Baden-Württemberg-Trophy, dem Hauptereignis des Samstag-Renntages, verblieben. Die mit 55.000 Euro dotierte Gruppe III-Prüfung über 2.200m ist Teil der europäischen Rennserie „Le defi du galop“. Es ist das 11. Rennen der laufenden Serie, die insgesamt 15 Listen- und Gruppe-Rennen in fünf Ländern umfasst. Sie begann im März im italienischen Pisa und endet im Februar 2011 im französischen Cagnes-sur-Mer. Für den Besitzer des erfolgreichsten Pferdes gibt es einen Bonus von 150.000 Euro, wenn es mindestens drei Rennen gewinnt und einmal platziert ist. Dabei müssen zwei der Top-Platzierungen in den Rennen 9 bis 14 erfolgen. Mit Agent Secret (Francois Rohaut) und Representing (Anne-Sophie Pacaults), beide in Frankreich trainiert, sind noch zwei Doppelsieger im Aufgebot. Die deutschen Kandidaten führen Vorjahressieger Liang Kay (Uwe Ostmann) und der von Torsten Mundry betreute Durban Thunder an, der Ende September in Straßburg das zehnte Rennen der Serie gewann.

Ein volles Feld verspricht das Ferdinand Leisten-Memorial am Eröffnungstag (Donnerstag, 21.10.2010): Noch sind in dem wertvollsten Auktionsrennen Deutschlands (Preisgeld 200.000 Euro) 19 Pferde genannt. Wenn es dabei bei der endgültigen Starterangabe am Dienstag bleiben sollte, muss ein Kandidat ausgeschieden werden, denn in Iffezheim dürfen maximal 18 Pferde starten. Die Rennveranstaltung beginnt um 13.30 Uhr, im Anschluss an die Rennen kommen dann die ersten Vollblüter auf der Herbst-Auktion der Baden-Badener Auktionsgesellschaft unter den Hammer.

Über Baden Racing
Die Baden Racing GmbH ist ein Joint-Venture zwischen der internationalen Sportmarketing-Agentur Infront Sports & Media AG (Zug, Schweiz) als Mehrheitsgesellschafter sowie dem DSV Deutscher Sportverlag GmbH (Köln), der Stars and Friends GmbH (Bad Harzburg) und der weiss media GmbH (Meerbusch). Die Firma ist seit dem 1. Juni 2010 neuer Betreiber der Galopprennbahn Iffezheim und vereint die Kompetenz und die Ressourcen einer der weltweit führenden Sportmarketing-Agenturen mit der langjährigen Expertise von internationalen Turfexperten.

© Text: Peter Mühlfeit, Baden-Baden
© Foto: turfstock.com, München

turfstock-banner-590px

Comments

One Response to “Peter Schiergen greift nach der Winterkönigin”

Trackbacks

Was denken die Anderen...
  1. […] Bundesrepublik, unter anderem Mario Hofer, Christian Freiherr von der Recke, Waldemar Hickst, Peter Schiergen und Andreas Wöhler schicken Pferde nach Riem. Mit Salut hat Peter Schiergen einen Sohn der […]



Diskutieren Sie mit.

Ihre Meinung ist gefragt ...
wenn Sie wollen mit Avatar!


Die Leserkommentare an dieser Stelle geben nicht die Meinung der Redaktion wieder, sondern die unserer Leser. Die Redaktion behaelt sich vor, beleidigende, verleumderische, diskriminierende oder unwahre Passagen zu entfernen, Eintraege zu kuerzen und gegebenenfalls nicht zu veroeffentlichen.

Bottom