Top

Montag-Renntag in Bremen

Mai 4, 2014 by  

Bre29041499010Pressemitteilung – Auch die dritte Rennveranstaltung der Saison, die am kommenden Montag, dem 5.Mai, ab 16.15 Uhr auf der Galopprennbahn in der Vahr stattfindet, bietet bei freiem Eintritt wieder ein spannendes Programm aus acht zum Wetten einladenden Galopprennen und Vergnügungen abseits des Geläufs. „Alle Zuschauer können sich im Biergarten aufhalten, auf unserer Tribüne oder auch in der Turf Lounge, die diesmal wieder für alle Zuschauer zugänglich ist“, so Vorstandssprecher Frank Lenk. „Wir hoffen auf einen weiteren tollen Renntag.“ Am letzten Dienstag waren für einen normalen Wochentag bemerkenswerte 1500 Zuschauer auf der Bremer Galopprennbahn, was eine deutliche Steigerung zu einer Wochenveranstaltung im Vorjahr darstellte. „Es war klar erkennbar, dass die Rennbahn lebt“, so Lenk.

82 Starter wurden für die acht Rennen am kommenden Montag angegeben – mehr als am letzten Dienstag. Zehn davon werden auf der Trainingsanlage in Bremen-Mahndorf trainiert. Vielleicht gibt es gleich zum Auftakt im „Prix Maxios“ (Start ist um 16.55 Uhr) den Sieg des von Pavel Vovcenko trainierten Powerplay, der Eduardo Pedroza im Sattel hat und somit einen am Dienstag doppelt erfolgreichen Jockey. Der für mehr als ein Jahrzehnt in Bremen beheimatete Spitzenreiter steuert für den Vovcenko-Stall auch den gleichfalls chancenreichen Kazoo im „Prix German Tote“ und absolviert insgesamt sechs Ritte.

Auch eine Wettchance des Tages ist wieder im Angebot: das „St.Jakobus-Rennen“. Hier gibt es in der Viererwette eine garantierte Auszahlung von 10.000 Euro. Diese Wette kann mit einem Grundeinsatz von 50 Cent gespielt werden und verspricht hohe Gewinne. Zur Favoritengruppe gehören der in Oyten vor den Toren Bremens von Torsten Reineke trainierte Lavolo und der in Großenkneten von Toni Potters vorbereitete Foolproof.

Text: Bremer Rennverein
Foto: Marc Rühl

Comments are closed.


Die Leserkommentare an dieser Stelle geben nicht die Meinung der Redaktion wieder, sondern die unserer Leser. Die Redaktion behaelt sich vor, beleidigende, verleumderische, diskriminierende oder unwahre Passagen zu entfernen, Eintraege zu kuerzen und gegebenenfalls nicht zu veroeffentlichen.

Bottom