Top

Markus Münch und Sherezad erfolgreich in Hannover

August 8, 2010 by  

Markus Muench im Portrait. © turfstock.com/BaloghHannover – Es war ein Renntag der Superlative. Super Sport, super Stimmung und herausragende Sieger an einem mit Höhepunkten voll gespickten Ascot Renntag auf der Neuen Bult. Für einen Paukenschlag sorgte im ersten Höhepunkt des Tages, dem Großen Preis von AUDI HANNOVER, Intarsia aus dem Stall mmracing. Die dreijährige Stute setzte sich in diesem Listenrennen unter Adrie de Vries nach einer Kampfpartie gegen die aus Ravensberg aus dem erfolgsgewohnten Quartier von Andreas Wöhler angereiste Near Galante durch. Intarsia wird von keinem geringeren trainiert als von Markus Münch (Archivfoto), Ex-Fußballstar von Bayern München, der seit kurzer Zeit in Mannheim Seckenheim mit viel Ehrgeiz und Professionalität einen eigenen kleinen Rennstall betreibt. Markus Münch: „Der Erfolg von Intarsia ist sensationell, es ist toll hier als „Quereinsteiger“ gegen die großen Ställe in einem Listenrennen punkten zu können.“ Das Erfolg im Fussball und im Rennsport nicht weit auseinander liegen zeigt, auch, dass Münch im Rahmenprogramm mit Dosimo gleich ein weiteres Rennen gewann, der ebenso wie Intarsia von Adrie de Vries gesteuert wurde. Mit diesen Siegen agierte Markus Münch als erfolgreichster Trainer des Renntages

Kurzfristig mit in den Renntag aufgenommen wurde das Hauptereignis des Tages, der Große Preis der Mehl-Mühlens Stiftung. Dieses Rennen der Europagruppe II verlieh der Veranstaltung internationales Niveau und bot mit Frozen Power, einem Pferd aus dem Stall des Herrschers von Dubai, den deutschen Teilnehmern eine starke Nuss zu knacken auf. Am Ende triumphierten allerdings nicht die Scheich-Farben, sondern Sherezad des Stalles Philipp aus dem Quartier von Andreas Löwe unter Jiri Palik, der Abbashiva in den Farben von Rennvereinspräsident Gregor Baum knapp auf den zweiten Platz verwies. Andreas Löwe: „Sherezad ist einfach ein tolles Pferd, dass immer alles gibt.“

Viel Geld gab es im Großen Preis der EILERT – Bauunternehmung zur gewinnen. In diesem Auktionsrennen, in dem nur Pferde startberechtigt sind, die zuvor einmal auf einer Auktion angeboten wurden, ging der mit 25 000 Euro dotierte Sieg an Low Key unter Adrie de Vries in Farben von Georg Baron von Ullmann aus dem Stall von Jens Hirschberger. Low Key setzte sich leicht gegen Empire Storm und dem noch heranrauschende Sir Oscar durch.

Entsprechend dem Motto „Ascot-Renntag“ bot die Veranstaltung wie bereits in den vergangen Jahren viele aparte gekleidete Damen mit eleganten Hüten, die es sich nicht nehmen ließen, an dem Lady Elegance Hut Wettbewerb teilzunehmen. Die Jury um Frauke Ludowig, hauptberuflich RTL Exclusiv Moderatorin, wählte Leonie Schöber-Bitter als die eleganteste Dame des Renntags, die sich als Ehrenpreis über eine Romantikwochenende in Hamburg freuen konnte. Nachwuchs für die nächsten Lady Elegance Wettbewerbe stand auch schon parat: Im Kinderhutwettbewerb, den ein gut gelaunter Ross Anthony, bekannt aus der Popgruppe Brosìs, liebevoll moderierte, wurden die Hutentwürfe der Kleinsten prämiert.

Am Ende einer rundum gelungen Veranstaltung sorgten 13.500 Besucher für einen erfreulichen Wettumsatz in Höhe von 239.266,15 Euro.

YouTube Preview Image

© Text: Susanne Born, Hannover
© Foto: turfstock.com, München

turfstock-banner-590px

Comments

One Response to “Markus Münch und Sherezad erfolgreich in Hannover”

Trackbacks

Was denken die Anderen...
  1. […] This post was mentioned on Twitter by Ekbert Wunderlich, Ekbert Wunderlich. Ekbert Wunderlich said: New blog post: Markus Münch und Sherezad erfo… http://www.turfcast.net/index.php/news/markus-munch-und-sherezad-erfolgreich-in-hannover/ […]



Diskutieren Sie mit.

Ihre Meinung ist gefragt ...
wenn Sie wollen mit Avatar!


Die Leserkommentare an dieser Stelle geben nicht die Meinung der Redaktion wieder, sondern die unserer Leser. Die Redaktion behaelt sich vor, beleidigende, verleumderische, diskriminierende oder unwahre Passagen zu entfernen, Eintraege zu kuerzen und gegebenenfalls nicht zu veroeffentlichen.

Bottom