Top

Königlicher Spaß für die ganze Familie

Mai 9, 2014 by  

queen-patricia-fordPressemitteilung – 
Der Hannoversche Rennverein e.V. erweist dem 300jährigen Kronjubiläum seine Referenz und richtet einen prächtigen „Hannoversch-Britischen“ Renntag aus. 

Englische Vollblüter gab es bereits, „als die Royals aus Hannover kamen“. Im Zeitraum der Personalunion von 1714 bis 1837 wurden auf englischen Gestüten nämlich längst schnelle Galopprennpferde gezüchtet. Das 300jährige Jubiläum wird in Hannover groß gefeiert. Und die Galoppsport-Fans feiern mit.

Typisch britisch wird es am Sonntag, 18. Mai (ab 13 Uhr) auf der Neuen Bult zugehen. Und das in vielerlei Beziehung: Mit Pauken und Trompeten wird das Publikum bereits am Eingang von der 30-köpfigen „Royal British Legion Youth Band“ aus Brentwood, Essex (GB) begrüßt. Die Marching-Band mit Jugendlichen zwischen 10 und 25 Jahren wird am gesamten Renntag für musikalische Unterhaltung sorgen.

Prominente Gäste an diesem Tag sind Erbprinz Ernst August von Hannover, der stellvertretende englische Botschafter Simon Gallagher, Oberbürgermeister Stefan Schostok , der Regionspräsident Hauke Jagau und der ehemalige Weltklassejockey Lester Piggott.

Eröffnet wird der Renntag mit der feierlichen Einfahrt einer Kutsche auf dem Geläuf, genau wie bei den Rennen in Royal Ascot. Darin sitzt ein außergewöhnlicher Ehrengast: die weltweit beste Doppelgängerin von Queen Elizabeth II, Mrs. Patricia Ford.

Die Formation „Kings German Legion“ präsentiert historische Szenen und die schicke Pagodenzeltstadt „A Taste of Britain“ mit Fish & Chips, Pimm‘s No1, englischer Marmelade und Pferdemalerei lädt zum Probieren, Shoppen und Flanieren ein.

Rennsportlich ist die Neue Bult wieder bestens aufgestellt. In dem mit 25.000 Euro dotierten Internationalen Listenrennen „Grosser Preis von Glasfischer“ über 2200 Meter starten ambitionierte Aspiranten für das Deutsche Derby. Schon drei Mal gelang Siegern dieses Rennens ein Triumph im wichtigsten Rennen für Dreijährige: Nicaron, Schiaparelli und Adlerflug. Dessen Sohn Swacadelic (Trainer Jean-Pierre Carvalho) hat ebenso eine Nennung für das Rennen bekommen wie u.a. der Monsun-Sohn Shazaam (Trainer Peter Schiergen). Top-Jockeys am Hannover-Britischen Renntag sind Adrie de Vries, Eduardo Pedroza und Dennis Schiergen.

Auf dem Geläuf startet im Laufe des Nachmittags ein Shirehorserennen mit Ex-Champion-Jockeys aus England und Deutschland, — es reiten Petra Simmendinger, Billy Newnes, Kevin Woodburn, Erwin Schindler, Simon Stokes und Dave McCann.

Veranstaltungsbeginn ist um 13 Uhr. Weitere Informationen unter www.neuebult.de

Text: Susanne L. Born
Foto: Queen-Doppelgängerin Patricia Ford

Comments are closed.


Die Leserkommentare an dieser Stelle geben nicht die Meinung der Redaktion wieder, sondern die unserer Leser. Die Redaktion behaelt sich vor, beleidigende, verleumderische, diskriminierende oder unwahre Passagen zu entfernen, Eintraege zu kuerzen und gegebenenfalls nicht zu veroeffentlichen.

Bottom