Top

In eigener Sache – Zeit für Veränderungen

Dezember 6, 2010 by  

Reparatur einer Huerde © turfstock.com/BaloghLiebe Freunde von turfcast.net,

Ihr werdet bemerkt haben, dass es in der letzten Zeit bei uns recht ruhig geworden ist. Der Hintergrund: die Pflege einer Internetseite nimmt enorm viel Zeit in Anspruch, ein Aufwand, den wir in dieser Form nicht mehr betreiben können. Ein weiterer Grund ist, dass die Schwesterseite turfstock.com sich mittlerweile zu einer kommerziellen Bilddatenbank entwickelt hat, die ebenfalls gepflegt werden will. Beides ist zu viel.

Was passiert aber jetzt mit turfcast.net? Die Seite soll sich in eine pflegeleichtere Form verändern. Ein paar Ideen dafür gibt es bereits, soviel sei an dieser Stelle verraten. Die bislang veröffentlichten Beiträge werden erhalten bleiben und in Form eines Archivs nach wie vor abzurufen sein. Aber auch dazu sind technische Umstellungen nötig, die etwa zwei Wochen in Anspruch nehmen werden. Um alle Änderungen zu realisieren, wird die Seite im Laufe dieser Woche vom Netz genommen werden. Unter facebook.com/turfcast.net wird die turfcast community weiterhin aktiv bleiben, hier wird es auch die Info geben wann turfcast.net wieder online gehen wird und in welchem Look.

Einen grossen Dank möchten wir allen Aussprechen, die uns in den letzten Jahren so treu unterstützt haben. Besonders bedanken möchten wir uns bei Michael Luxenburger der mit seiner Kolumne „Luxis Reisen“ für erstklassige Reiseberichte gesorgt hat und bei unserem „Jungredakteur“ Rolf C. Hemke, der sich in seiner turfkopf-Kolumne als wahrer Experte in Sachen Wiener Walzer geoutet hat. Nicht zu vergessen die fleißigen Helfer, die uns stets mit frischen Informationen versorgt haben.

In diesem Sinne wünschen wir allen Fans von turfcast.net ein schönes Weihnachtsfest und ein gesundes 2011.

Dorothee & Ekbert Wunderlich

Be Sociable, Share!

Diskutieren Sie mit.

Ihre Meinung ist gefragt ...
wenn Sie wollen mit Avatar!


Die Leserkommentare an dieser Stelle geben nicht die Meinung der Redaktion wieder, sondern die unserer Leser. Die Redaktion behaelt sich vor, beleidigende, verleumderische, diskriminierende oder unwahre Passagen zu entfernen, Eintraege zu kuerzen und gegebenenfalls nicht zu veroeffentlichen.

Bottom