Top

Im Slalom zum Erfolg — Scheich-Stute gewinnt das Gruppe-Rennen

September 30, 2013 by  

Arbeitsministerin Ursula von der Leyen mit ihrer siegreichen Tochter Victoria und Haflingerstute Bella Luna Pressemitteilung – Zehn bestens besetzte und spannende Rennen begeisterten an einem sonnigen Herbsttag nicht nur die 10.500 Zuschauer sondern auch die Bundesministerin für Arbeit und Soziales sowie CDU Vizechefin Ursula von der Leyen. „Ich bin begeistert“, so die Ministerin über die tolle Atmosphäre auf der Neuen Bult. Und nicht nur die Stimmung brachte sie zum Schwärmen: Drei ihrer Töchter bestritten das Showrennen mit Haflingern und kamen auf den Plätzen Eins, Zwei und Vier ein.

Einen nervenaufreibenden Endkampf gab es im Gruppe-III-Rennen „Großer Preis von German Tote“. Der Sieg ging an Fitful Skies, die von Henri-Alex Pantall im westfranzösischen Beaupreau für Besitzer Scheich Mohammed al Maktoum aus Dubai trainiert wird. Jockey Fabrice Veron brachte das Kunststück fertig, die Lady in diesem mit 55.000 Euro dotierten Rennen im Slalom zum Erfolg zu steuern. „Meine Stute reagierte sehr schnell, als sie auf der Zielgeraden mehrfach den Weg versperrt vorfand. Sie lässt sich steuern wie ein Auto“, so der Jockey, der zuvor bereits das Zweijährigenrennen mit Indian Rainbow gewinnen konnte. Zweite war Night Power, Dritte Wilddrossel. Chancenlos blieb Lokalmatadorin Leopardin, die nun ins Gestüt wechselt.

Zweites Highlight war der „Große Preis Jungheinrich Gabelstapler“. Die dreijährigen Pferde, die in diesem 2000-Meter-Rennen um 52.000 Euro kämpften, waren alle durch den Ring der Baden Badener Auktionsgesellschaft gegangen. Es gewann die von Uwe Stech in Hoppegarten für den Stall Memory trainierte Tahira. Unter Jockey Jozef Bojko setzte sich die Stute gegen den Favoriten Erlkönig und Nausica Time durch.

Für einen Heimsieg sorgte König Arte. Der junge Hengst gewann für Christian Sprengel als Favorit den htp-Cup unter dem niederländischen Spitzenjockey Adrie de Vries. Zu zwei Siegen kamen Trainer Markus Klug und Jockey Andreas Helfenbein mit Wellkanto (gewann Start-Ziel den Ausgleich II Preis der Concordia Versicherungen) und Wild Silva. Der Umsatz betrug 238.807,65 Euro.

Die letzte Saisonveranstaltung – der „Renntag der Gestüte“ – findet am 27. Oktober

Pressetext: Born PR
Foto: galoppfoto.de/offiziell

Comments are closed.


Die Leserkommentare an dieser Stelle geben nicht die Meinung der Redaktion wieder, sondern die unserer Leser. Die Redaktion behaelt sich vor, beleidigende, verleumderische, diskriminierende oder unwahre Passagen zu entfernen, Eintraege zu kuerzen und gegebenenfalls nicht zu veroeffentlichen.

Bottom