Top

Größte Benefizveranstaltung des Galopprennsports in Deutschland

Mai 1, 2014 by  

siegerehrung-benefizrenntag-2013-3_1Pressemitteilung – Mit dem 79. Gerling-Preis (Gr.II, 70.000 Euro, 2.400 Meter) kündigt sich am Sonntag, den 4. Mai, ein weiterer Hochkaräter im Kölner Turf-Kalender an. 1921 als Preis von Preis von Birlinghoven erstmals ausgetragen, wurde das Rennen ab 1934 als Gerling-Preis gelaufen, benannt nach Robert Gerling, Gründer des Versicherungsunternehmens Gerling. Es ist das älteste durchgehend von einem Sponsor unterstützte Pferderennen in Deutschland.

Und auch sportlich präsentiert sich der Gerling-Preis 2014 als der Leckerbissen für alle Galoppsportfans. Mit dem Schlenderhaner Ivanhowe (Jean-Pierre Carvalho / Adrie de Vries) gibt der Union-Sieger des vergangenen Jahres sein Comeback und fordert den Ebbesloher Titelverteidiger Girolamo (Peter Schiergen / Daniele Porcu) in dieser Traditionsprüfung heraus.Vielleicht werden aber auch die Siegträume von Night Wish aus dem Münchner Erfolgsquartier von Trainer Wolfgang Figge wahr. Stall Salzburgs Grand Prix-Hoffnung verzauberte noch vor wenigen Wochen mit einer fantastischen Siegvorstellung im Bet3000 Grand Prix Aufgalopp das Kölner Publikum. Im Sattel von Night Wish wird Stephen Hellyn sitzen. Der Belgier führt aktuell mit Filip Minarik und Steffie Hofer die deutsche Jockeyrangliste mit 15 Jahressiegen an.

Mit der Ilse und Heinz-Ramm Erinnerungsmeile (Listenrennen, 25.000 Euro, 1.600m) kommt es in der fünften Tagesprüfung (16.05 Uhr) zu einem weiteren sportlichen Höhepunkt. Mit u.a. Weltglobetrotter Zazou, (Waldemar Hickst / Filip Minarik), dem letztjährigen Mehl-Mülhens-Sieger Peace At Last (Henri-Alex Pantall / Fabrice Veron),  Gr.II-Gewinner Gereon und dem 2012 in Ascot hinter Frankel viertplatzierten Indomito hat das Rennen eine sensationelle Besetzung gefunden.

Interessant für die Wetter: Der 79. Gerling-Preis (7. Rennen um 17.10 Uhr) und die Ilse und Heinz Ramm Erinnerungsmeile (5. Rennen, 16.05 Uhr) werden  als Premium-Dreierwette gelaufen mit einer garantierten Gewinnausschüttung von 10.000 Euro.

Acht Galopp- und ein Islandpferderennen mit Prominenten als Reitern stehen an diesem Nachmittag auf der sportlich abwechslungsreichen Karte und  versprechen  jede Menge Spannung.

Kinderschutzbund Köln e.V. feiert 60-jähriges Jubiläum

Kindern helfen, heißt vor allen Dingen das Motto dieses traditionsreichen Benefizrenntages des Kölner Kinderschutzbundes, der zudem sein 60-jähriges Jubiläum feiert. Zahlreiche Prominente unterstützen Deutschlands größte Benefizveranstaltung des Galopprennsports, u.a. sind dies: Tom Barcal, Aleksandra Bechtel, Peter Brings, Dave Davis, Sam Eisenstein, Torsten Heim, Svenja Jung, Maria Kempken, Milka Loff Fernandez, Wolfram Kons, Linus, Frank Montenbruck, Biggi Wanninger, Susanne Pätzold, Jean Pütz sowie Fabien Rothe. Das beliebte Prominenten-Rennen auf Islandpferden gilt Jahr für Jahr als ein besonderes Highlight der Veranstaltung.

Jürgen Roters übernimmt die Schirmherrschaft

Kölns Oberbürgermeister Jürgen Roters fungiert erneut als Schirmherr. Gemeinsam mit Ehefrau Angela Roters, Vorsitzende des Fördervereins des Kinderschutzbundes, hofft der OB auf zahlreiche Unterstützung durch Spenden und Erträgen aus einer Tombola, um Kölner Kinder zu unterstützen, die einer besonderen Hilfe bedürfen.

Ein Herz für Familien – Großes Kinderprogramm

Im Mittelpunkt des Tages stehen natürlich die Kinder und ihre Familien, denen ein buntes und attraktives Rundumprogramm geboten wird: mit dem Kletterturm der Jugendfeuerwehr Lövenich, einer Riesenrutsche, Hüpfburg und Kinderkarussell. Clown Francesco mischt sich unter die Zuschauer und sorgt mit Späßen, Jonglagen, Einradartistik und Feuerzauber zusätzlich für kurzweilige Unterhaltung.

Der Kölner Renn-Verein  e.V.  und der Kinderschutzbund Köln e.V. bedanken sich bei den Sponsoren  Brita Gerling-Köhne, Ilse & Heinz Ramm-Stiftung, DEVK, ACV, AWB, Monega, HIT-Märkte,TÜV-Rheinland, Sparda Bank, ETL-GmbH für die freundliche Unterstützung des Renntages.

Text: Frank Schmitz
Foto: Tuchel

Comments are closed.


Die Leserkommentare an dieser Stelle geben nicht die Meinung der Redaktion wieder, sondern die unserer Leser. Die Redaktion behaelt sich vor, beleidigende, verleumderische, diskriminierende oder unwahre Passagen zu entfernen, Eintraege zu kuerzen und gegebenenfalls nicht zu veroeffentlichen.

Bottom