Top

Godolphin nennt Frozen Power nach

August 4, 2010 by  

Symboldbild Royal-Crowd. © turfstock.com/BaloghHannover – Ein Festival der Superlative steht am Sonntag auf der Neuen Bult bevor. Der seit Jahren größte Renntag in Hannover hat durch ein Rennen der Europagruppe II eine enorme Aufwertung erfahren. Der Große Preis der Mehl-Mülhens-Stiftung ist mit 70.000 Euro dotiert, es starten dreijährige und ältere Pferde über 1600 Meter. Es dürfte ein spannendes Rennen werden, denn alle Teilnehmer kommen mit tollen Formen an den Start. Favorit wird zweifellos der für 7.000 Euro nachgenannte Godolphin-Hengst Frozen Power (Royston Ffrench). Der dreijährige Turf-Globetrotter im Besitz von Sheikh Maktoum al Maktoum gewann bereits in Dubai und Deauville, schnappte sich zuletzt die Mehl-Mülhens-German 2000 Guineas in Köln. Er muß sich mit der versammelten Garde der deutschen Meilenspezialisten auseinandersetzen, allen voran Win for Sure (Eduardo Pedroza) aus dem Stall von Andreas Wöhler, Sehrezad (Jiri Palik), Abbashiva (Eugen Frank) und Kite Hunter (Terence Hellier). Von der Bult versucht Christian Sprengels König Concorde (Wladimir Panov) einen Überraschungscoup zu landen.

Weitere Höhepunkte sind ein mit 52.000 Euro dotiertes Auktionsrennen für Dreijährige, der Große Preis der Eilert Bauunternehmung. Sir Oscar (Terence Hellier), der Derbyteilnehmer Nightdance Paolo (Andrasch Starke) und Empire Storm (Eduardo Pedroza) tragen Höchstgewicht und sind auch am stärksten einzuschätzen. Der Große Preis von AUDI Hannover ist ein mit 20.000 Euro dotiertes Listenrennen für Stuten. Außenseiterchancen hat Intarsia (Adrie de Vries), deren Besitzer und Trainer Markus Münch, ehemaliger Fußballprofi bei Bayern München, persönlich vor Ort sein wird. Rum Chocolate (Eduardo Pedroza) und die Brümmerhoferin Top Act (Andrasch Starke) sind brandgefährlich. Sieben weitere Rennen stehen an diesem Super-Renntag auf dem Programm. Da die Neue Bult an diesem Tag Mittelpunkt des Rennsports in Deutschland ist, wird die gesamte Trainer- und Jockeyelite vor Ort sein.

Der Ascot-Renntag ist auch der gesellschaftliche Saisonhöhepunkt auf der Neuen Bult: Beim „Lady Elegance Wettbewerb“ kürt eine prominente Jury die besten Outfits. Moderiert wird der Event von Frauke Ludowig (Starmagazin „RTL exclusiv“). Den Hut-Bastelwettbewerb für Kinder, der im letzten Jahr viele begeisterte Teilnehmer hatte, moderiert Ross Antony (Ex-Mitglied der Band Bro’Sis und „Dschungel-König“). Die kreativsten Kinder belohnt der Entertainer mit tollen Preisen.

Das Publikum erwartet ein Tag voller Höhepunkte: Neben rassigen Pferden und eleganten Damen gibt es ein abwechslungsreiches Mitmachprogramm für die Kleinen. Besonderes Flair strahlt die Zeltstadt Ascot-Garden aus, wo ausgefallene Hüte, edle Outfits, leckere Snacks sowie ein authentisches Whiskey-Tasting angeboten werden.

Zahlreiche Prominente werden auf der Neuen Bult zu Gast sein, darunter Maja Prinzessin von Hohenzollern, Louisa Mazzurana und Laura Weyel (Finalistinnen „Germany’s Next Topmodel“), Heike Kloss („Alles Atze“), Andrea Lüdke („Großstadtrevier“) sowie die Moderatorin und Autorin Alida Gundlach, u.v.m.

Damen mit Hut (kein Basecap o.ä.) haben freien Eintritt!

Veranstaltungsbeginn ist um 13:00 Uhr, das erste Rennen wird um 13:30 Uhr gestartet, das letzte Rennen um 18:20 Uhr.

© Text: Susanne Born, Hannover
© Foto: turfstock.com, München

turfstock-banner-590px

Comments

One Response to “Godolphin nennt Frozen Power nach”

Trackbacks

Was denken die Anderen...
  1. […] This post was mentioned on Twitter by Ekbert Wunderlich, Ekbert Wunderlich. Ekbert Wunderlich said: New blog post: Godolphin nennt Frozen Power nach http://www.turfcast.net/index.php/news/godolphin-nennt-frozen-power-nach/ […]



Diskutieren Sie mit.

Ihre Meinung ist gefragt ...
wenn Sie wollen mit Avatar!


Die Leserkommentare an dieser Stelle geben nicht die Meinung der Redaktion wieder, sondern die unserer Leser. Die Redaktion behaelt sich vor, beleidigende, verleumderische, diskriminierende oder unwahre Passagen zu entfernen, Eintraege zu kuerzen und gegebenenfalls nicht zu veroeffentlichen.

Bottom