Top

Darren Moffatt is back to England

Juli 1, 2009 by  

moffatt_20090413muc_deu_0351turfcast.net – Es ist keinem so richtig aufgefallen, dass Darren Moffatt (Foto) in München-Riem seine Zelte abgebrochen hat. Der Leichtgewichtsjockey und begeisterte Fussballfan ist Anfang April zurück in seine Heimat England gegangen. Moffatt hat am Stall von seinem Bruder Jimmy im englischen Cartmel als Jockey angeheuert.

„Es werden einfach immer weniger Renntage in Deutschland und damit ist auch weniger Geld zu verdienen“, begründet Moffatt seine Entscheidung. Diesen Entschluss hat sich der Jockey, der in über 300 Rennen siegreich war, nicht leicht gemacht. Jedoch muss er auch die Zeichen der Zeit erkennen. „In England sind jeden Tag Galopprennen, das Rittgeld liegt bei 100 GBP und von Cartmel kann ich in drei Stunden fast jede Rennbahn erreichen“, erzählt Darren Moffatt turfcast.net. Dem deutschen Rennsport will er aber auf keinem Fall den Rücken kehren. „Ich habe in München eine sehr schöne Zeit erlebt und will so oft wiederkommen wie es geht“, betont Moffatt. Dass die Münchner Trainer gerne auf die Dienste des Jockeys zurückgreifen, zeigt schon die Tatsche, dass der 33-jährige Reiter noch keinen der Münchner Renntage in der laufenden Saison verpasst hat.

Darren Moffatt hat in der aktuellen Saison in England bereits zwei Sieger für seinen Bruder geritten. „Kurioserweise tauchten die Siegritte lange Zeit nicht in der englischen Jockeystatistik auf“, berichtet der sympathische Brite lachend.

Moffatt kam 1998 nach München und ritt seitdem 78 Sieger in Deutschland. Darren Moffatt, der aus einer Rennsportfamilie stammt, hat sein Jockeyhandwerk an dem National-Hunt Rennstall von Mary Reveley erlernt. Sein Bruder Jimmy Moffatt war auf der Insel als National Hunt Jockey aktiv, bevor er seine Karriere als Trainer startete. In seinem Rennstall in Cartmel steht unter anderem der Hinderniscrack Chief Dan George, der 2007 das Citroen C6 Sefton Novice Hurdle, ein Gruppe I Rennen in Aintree, gewann.

© Text & Foto: turfcast.net, München

Diskutieren Sie mit.

Ihre Meinung ist gefragt ...
wenn Sie wollen mit Avatar!


Die Leserkommentare an dieser Stelle geben nicht die Meinung der Redaktion wieder, sondern die unserer Leser. Die Redaktion behaelt sich vor, beleidigende, verleumderische, diskriminierende oder unwahre Passagen zu entfernen, Eintraege zu kuerzen und gegebenenfalls nicht zu veroeffentlichen.

Bottom