Top

Attraktive Events sorgen für Besucheransturm am Vatertag

Mai 29, 2014 by  

turfstock.com galoppfotoPressemitteilung – Weit vor Rennbeginn strömten die Zuschauer zum Rennplatz nach Iffezheim: Die Aktionen zum Vatertag kamen so gut an, daß allein bis 15 Uhr rund 7.500 Besucher die Kassenhäuschen passiert hatten. Das lustige Maskottchenrennen, die herzerfrischenden Auftritte von Larissa aus „The Voice Kids“ (demnächst in Südafrika auf Tour) und die Freibier-Aktion sorgten für einen regelrechten Ansturm auf die Rennbahn. Am Ende waren es 9.704 Besucher, davon 1.200 Kinder. „Bestens etabliert“ habe sich der Vatertags-Renntag in Iffezheim, sagte ein zufriedener Baden Racing Geschäftsführer Dr. Benedict Forndran.

Mit 660.000 Euro Umsatz in acht Rennen (Vorjahr 9 Rennen) lag der Durchschnittsumsatz von 80.000 Euro pro Rennen einen Tick höher als im Vorjahr, trotz deutlich weniger Starter. „Sowohl unsere attraktiven Events zu Beginn des Renntags als auch der weitere kompakte Verlauf des Renntages mit durchweg spannenden Rennen sorgte dafür, daß die Besucher bis zum Schluß der Veranstaltung vor Ort blieben“, analysierte Dr. Benedict Forndran.

Im Hauptrennen, der „Badener Meile“, hatte am Ende der zweitgrößte Außenseiter die Nase vorn. Der sechs Jahre alte Hengst Red Dubawi, im Training bei Erika Mäder und geritten von Eddy Hardouin, stellte alle Prognosen auf den Kopf und gewann die mit 55.000 Euro dotierte Badener Meile völlig überraschend.

Im Abschlussrennen des Tages gab es einen prominenten Sieg. Die drei Jahr alte Stute Baraka gewann für eine Besitzergemeinschaft von Klaus Allofs und der Stiftung Gestüt Fährhof von Baden Racing-Präsident Dr. Andreas Jacobs. Allofs, Manager des Fußball-Bundesligisten VfL Wolfsburg, erlebte den Sieg live vor Ort mit. Peter Schiergen trainiert Baraka in Köln. Sein 16-jähriger Sohn Vinzenz war der erfolgreiche Amateurreiter, der damit seinen ersten Sieg in Iffezheim unter Dach und Fach bringen konnte.

Text & Foto: Baden Racing

Comments are closed.


Die Leserkommentare an dieser Stelle geben nicht die Meinung der Redaktion wieder, sondern die unserer Leser. Die Redaktion behaelt sich vor, beleidigende, verleumderische, diskriminierende oder unwahre Passagen zu entfernen, Eintraege zu kuerzen und gegebenenfalls nicht zu veroeffentlichen.

Bottom