Top

Am Maifeiertag „arbeiten“ die Vollblüter!

April 29, 2014 by  

oriental-magicPressemitteilung – Erster großer „Stutentag“ auf der Galopprennbahn auf dem Düsseldorfer Grafenberg! Am Donnerstag (1. Mai, Beginn 13.00 Uhr) findet die „kleine Schwester“ des Henkel-Preis der Diana im Sommer statt. Am Maifeiertag ist der „Henkel-Stutenpreis“, dotiert mit 25.000 Euro (davon 14.000 Euro für die Siegerin), das Hauptereignis. Insgesamt werden acht Rennen ausgetragen, darunter auch ein WM-Lauf der Amateurrennreiter mit Teilnehmern aus acht Nationen.

Das Highlight des Tages ist der „Henkel-Stutenpreis“, bei dem sieben der acht gemeldeten dreijährigen „Pferdedamen“ zum ersten Mal in diesem Jahr starten. Besonders im Blickpunkt steht dabei Oriental Magic (Foto), die von Jens Hirschberger in Mülheim trainiert und vom Belgier Stephen Hellyn geritten wird. Die Stute, bei der der Düsseldorfer Rennvereins-Präsident Peter Endres Mitbesitzer ist, gewann mit Jockey Hellyn im letzten September in Köln bereits ein hoch dotiertes Rennen. Härteste Gegnerin dürfte die von Jean-Pierre Calvalho in Bergheim bei Köln trainierte Artwork Genie, die im Vorjahr bereits in Frankreich erfolgreich war. Ihre Besitzer reisen für dieses Rennen extra aus Irland an.

Auch die Amateur-Weltmeisterschaft der Herren macht wieder Station in Düsseldorf! Reiter aus acht Nationen kämpfen im „Pritt-Rennen“ um Punkte für die Gesamtwertung. Mit dabei ist auch Hamood Al Husaini aus dem Sultanat Oman, der mit dem von Trainer Rudi Storp (Beelen) vorbereiteten Fuchshengst Maddox gute Chancen hat. Deutsche Teilnehmer sind Trainersohn Vincenz Schiergen (Köln) und Raoul Dygas (Langwedel).

Neben den attraktiven Galopprennen, bei denen auch die beliebte Viererwette im fünften Rennen mit einer garantierten Gewinnauszahlung von 10.000 Euro gespielt werden kann, wird den Besuchern der Rennbahn ein kurzweiliges Programm, auch für Kinder, geboten. Außerdem ist der Biergarten geöffnet. Und, falls es regnen sollte, stehen ausreichend überdachte Plätze auf den Tribünen und auch im neuen „Teehaus“ für alle Besucher zur Verfügung.

Kinderprogramm:
Auch für die Jüngsten wird es an diesem Tag garantiert nicht langweilig: Das wie immer bestehende Kinderparadies auf dem Rennbahngelände beinhaltet ein Kinder-Ketten-Karussell, eine Riesenrutsche und eine tolle Bunjee-Jumping-Anlage. Hier können Kinder ab 8 Jahren beim lustigen Springen mitmachen. Auch das Ponyreiten ist wie das gesamte Kinderprogramm kostenfrei und wir freuen uns auf viele kleine Nachwuchsreiter.

Eintritt:
Der Eintrittspreis beträgt acht Euro, in dem jedoch ein Wettgutschein von zwei Euro enthalten ist. Jugendliche unter 18 Jahren haben wie immer freien Eintritt.

Anfahrt
Aufgrund der erwarteten hohen Besucherzahlen und der begrenzten Parkplätze empfehlen die Veranstalter die Nutzung der öffentlichen Verkehrsmittel oder die zusätzliche Parkmöglichkeit am Staufenplatz. Die Linien 703 und 709 fahren zum Staufenplatz, Haltestelle Burgmüllerstraße. Von dort stehen kostenpflichtige Pendelbusse (Linie 894) eine Stunde vor dem ersten Rennen und nach dem letzten Rennen im 20 Minuten-Takt an der Haltestelle Burgmüllerstraße oder von der Rennbahn zurück zur Verfügung.

Weitere Infos, Tipps und das Programmheft finden Sie auf unserer Internet-Seite unter www.duesseldorf-galopp.de.
Sie finden uns auch bei Facebook: GalopprennbahnDuesseldorf

Text: Düsseldorfer Reiter- und Rennverein e.V.
Foto: Tuchel

Comments are closed.


Die Leserkommentare an dieser Stelle geben nicht die Meinung der Redaktion wieder, sondern die unserer Leser. Die Redaktion behaelt sich vor, beleidigende, verleumderische, diskriminierende oder unwahre Passagen zu entfernen, Eintraege zu kuerzen und gegebenenfalls nicht zu veroeffentlichen.

Bottom