Top

Acht Rennen zum Auftakt des Sales & Racing Festivals

Oktober 16, 2014 by  

turfstock.com galopper foto hier reinPressemitteilung – Ein Elferfeld läuft am Freitag am Eröffnungsrenntag des Sales & Racing Festivals in Iffezheim um das große Geld. Elf zweijährige Galopper bestreiten das Ferdinand Leisten-Memorial (BBAG Auktionsrennen), das mit einer Dotierung von 200.000 Euro das höchstdotierte Zweijährigenrennen im Jahreskalender des deutschen Turfs ist. Das über 1400 Meter führende Rennen ist das sportliche Highlight in einem Acht-Rennen-Programm (1. Start 13:45 Uhr, letztes Rennen 17:30 Uhr).

Alle elf teilnehmenden Starter sind im Jahr 2013 als Jährling auf einer öffentlichen Versteigerung der BBAG oder eines Kooperationspartners im Auktionsring angeboten worden. Als großer Favorit des Rennens gilt der Hengst Making Trouble, der bereits ein BBAG Auktionsrennen in Düsseldorf imponierend gewonnen hat. Eduardo Pedroza wird den Galopper aus dem Rennstall von Trainer Andreas Wöhler in Gütersloh reiten. 30.000 Euro kostete Making Trouble auf der BBAG Jährlingsauktion 2013 in Iffezheim, der Trainer ersteigerte den Hengst für Jaber Abdullah aus Dubai.

Mit Eastsite One tritt der Bruder des Vorjahressiegers Eric im Ferdinand Leisten-Memorial an, gemeinsam mit dem hinter Making Trouble in Düsseldorf zweitplatzierten Event Mozart der wohl stärkste Gegner des Favoriten. Geldpreise gibt es bis zum siebten Platz herunter, nur vier Pferde des Starterfeldes gehen entsprechend leer aus.

Ins Finale geht am Freitag die Sport-Welt-Talent-Trophy (Sommermeisterschaft der Amateure), im letzten Wertungslauf dieser Serie für Amateurreiterinnen und –reiter starten 17 Pferde. Das ist im gesamten Acht-Rennen-Programm auch zugleich die zahlenmäßige Bestbesetzung. Insgesamt sollen 92 Pferde an den Start kommen. Zweimal gibt es wie gewohnt die Viererwette, mit jeweils 10.000 Euro Garantieauszahlung.

Text & Foto: Baden-Racing

Comments are closed.


Die Leserkommentare an dieser Stelle geben nicht die Meinung der Redaktion wieder, sondern die unserer Leser. Die Redaktion behaelt sich vor, beleidigende, verleumderische, diskriminierende oder unwahre Passagen zu entfernen, Eintraege zu kuerzen und gegebenenfalls nicht zu veroeffentlichen.

Bottom